Heckenschere – Benzin, Elektro oder Akku?

Nichts erfreut den Gartenbesitzer so sehr, wie eine sauber geschnittene Hecke. Um dies jedoch zu erreichen, muss eine leistungsfähige Heckenschere vorliegen. Im Handel besteht eine riesige Auswahl an Benzin-, Elektro- oder Akku-Modellen. Im Folgenden werden die Vor- und Nachteile der jeweiligen Modelle dargestellt.

Wann welche Heckenschere?

Am Anfang, wenn die Hecke noch klein ist, reicht eine Heckenschere mit Handbetrieb vollkommen aus. Doch mit jeder Jahreszeit wird der Arbeitsaufwand größer, da die Hecke größer wird. Dementsprechend ist auch mehr Erfahrung erforderlich, um den gleichmäßigen Schnitt zu erzielen.

Die motorbetriebene Heckenschere erweist sich in diesem Fall als eine bessere Lösung. Doch was muss eine motorbetriebene Heckenschere alles bewerkstelligen können?

Zwar locken viele Hersteller mit günstigen Preisen, während Markenhersteller meist teurer sind. Die teuren Modelle schlagen jedoch bei Tests wesentlich besser ab. Die Qualität ist in diesem Bereich also oft mit einem höheren Preis verbunden. Dieser zahlt sich jedoch mit der Zeit allemal aus.

Vor- und Nachteile der Heckenscheren

Benzinbetriebene Heckenschere

Die benzinbetriebene Heckenschere kann überall eingesetzt werden. Dazu wird lediglich das dazu nötige Benzin gebraucht. Doch dies erfolgt nicht immer unproblematisch, zumal eine Benzin-Heckenschere mit einem Zweitakt-Ottomotor ausgestattet ist und das Benzin-Öl-Gemisch im genauen Mischverhältnis nötig ist. Das Selbermischen ist mit großem Aufwand verbunden. Zwar werden von manchen Herstellern fertige Gemische angeboten, doch diese sind ziemlich teuer.

Die Benzin-Heckenscheren eignen sich in erster Linie für den gewerblichen Gebrauch. Durch die größeren Bearbeitungsflächen rechnen sich die hohen Anschaffungskosten mit der Zeit allemal. Die Leistung einer Benzin-Heckenschere ist sehr hoch, sodass selbst ein dicker Ast kein Problem darstellt.

Als Nachteil kann das hohe Gewicht genannt werden. So sollte beim Kauf beachtet werden, dass man beim Heckenschneiden auch auf einer Leiter stehen muss. Zudem ist der Geräuschpegel einer Benzin-Heckenschere nicht zu vernachlässigen.

Akkubetriebene Heckenschere

Eine akkubetriebene Heckenschere ist ebenfalls überall einsatzbereit. Doch die Einsatzdauer ist leider etwas begrenzt. In diesem Fall ist es sinnvoll, sich ein Zweit Akku anzulegen. Der Akku wird durch das Anschließen an ein Stromnetz erneut aufgeladen.

Als Nachteil gilt die Leistungsfähigkeit der akkubetriebenen Heckenschere, denn diese stößt an ihre Grenzen bei größeren Ästen. Dies wird durch das geringe Gewicht der Heckenschere ausgeglichen, sodass bei langen Arbeiten oder bei hohen hecken die akkubetriebene Heckenschere sich als sehr praktisch erweisen kann.

Elektrisch betriebene Heckenschere

Die elektrisch betriebene Heckenschere besitzt ein Kabel, welches bei der Arbeit als störend empfunden werden kann. Denn leicht wird das Kabel bei der Arbeit in das Astwerk gezogen, sodass es schnell mit dem Messer zerschnitten werden kann. Zwar besteht keine Gefahr dabei, wenn eine Absicherung der Steckdose über einen FI-Schutzschalter vorliegt, doch die damit verbundene Arbeitsunterbrechung kann sehr ärgerlich sein.

Für kleine Gärten mit Hecken und Sträuchern in unmittelbarer Nähe zu einer Stromquelle erweist sich eine elektrisch betriebene Heckenschere als praktisch. Zudem kann die Reichweite durch eine Kabeltrommel erweitert werden.
Die Leistungsfähigkeit der elektrisch betriebenen Heckenschere ist wirklich einwandfrei, sodass diese trotz all der Nachteile weiterhin als sehr beliebt gilt.

Beachtenswertes vor dem Kauf

Unabhängig von dem jeweiligen Modell gibt es einige Sachen, welche beim Kauf beachtet werden müssen. So sollten die Messer beidseitig geschliffen sein. Zudem sollte die Schwertlänge der Heckenbreite entsprechen. Die angegebene Schnittstärke muss unbedingt beim Kauf beachtet werden. Um die nötige Sicherheit gewährleisten zu können, müssen eine Sicherheitsschaltung sowie eine Schnellstoppfunktion vorhanden sein. Ansonsten gibt ein Zeichen für GS Auskunft darüber, dass die Sicherheit des Gerätes geprüft ist.

Hier findest du einen interessanten Artikel zu den besten Heckenscheren im Vergleich 2018.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.